Die Fußballabteilung des
TSC Eintracht von 1848/95 Korporation zu Dortmund
TSC Eintracht Dortmund - Fußballabteilung TSC Eintracht Dortmund - Fußballabteilung

 

Seite 11


Geringe Zuschauerresonanz im Rückspiel gegen Schalke

Dortmund schlägt Schalke 5:1

Das Rückspiel gegen den Schalker Fußball-Club fand, wie die nachstehende Annonce zeigt, am 29. November 1896 in Dortmund statt.
 

 
Einen Tag zuvor erschien unter der Rubrik "Vereins-Nachrichten" in der Dortmunder Zeitung eine Fußball-Vorschau auf das Spiel gegen Schalke mit folgendem Text:
 
Fußballmatch: Wie wir aus der in der heutigen Nummer befindlichen Annonce des "D. F. C. " ersehen, steht derselbe bei trockenem Wetter am Sonntag auf dem "Schützenhofe" in einem Wettspiel dem "Schalker Fußball-Club" gegenüber.
 
Diese Spiel verspricht ein äußerst interessantes zu werden und wir hoffen über dasselbe für unsere Dortmunder ebenso günstig berichten zu können, wie wir es im Oktober über den Solinger Kampf konnten, aus dem die jugendliche Schar des D.F.C. mit Ruhm bedeckt als Sieger hervorging. Wir wünschen dem D. F. C viel Glück. Auf am Sonntag zum "Schützenhof".
 
Über dieses Spiel stand in der Sonntagsausgabe der Dortmunder Zeitung am 06.12.1896 folgender Bericht:
 
Fußball: Am Sonntag, dem 29. November, standen sich auf dem Schützenhofe in einem Fußballwettspiele der Dortmunder F. C. und der Schalker F. C. gegenüber. Das Spiel gestaltete sich, wie auch zu erwarten war, zu einem äußerst interessanten. Es begann um 3 Uhr.
 
Von beiden Seiten wurde recht wacker, trotz des schlechten, unebenen Bodens, gespielt und gelang es den Dortmundern, vor der Pause nur einmal den Ball durch das Heiligtum der Schalker zu treten. Nach der Pause gelang es ihnen, trotz heftiger Gegenwehr der Schalker, das Leder noch viermal durch das feindliche Thor zu treten, während es die Feinde nur einmal vermochten, so daß am Schlusse des Spiels der D. F. C. dank seiner guten Leistungen, als Sieger mit 5 : 1 aus dem friedlichen Kampfe hervorgehen konnte.
 
Es waren nicht viele Zuschauer erschienen, da das bisschen Kälte wohl die meisten abgehalten hatte, ihre wertvollen Nasen dem Winde auszusetzen und lieber hinter dem Ofen zu wärmen.
 
Alle Erschienenen bekundeten einstimmig, voll und ganz befriedigt zu sein von den schmucken Spielern. Wir wollen hoffen, daß unsern Mitbürgern allmählich das Interesse für ihre Gesundheit und für den die Gesundheit erhaltenden Sport wach wird, wir können denselben immer nur zurufen:
 
"Auf in die herrliche, freie Gottesnatur!"
Auf ein fröhliches Wiedersehn im Januar in Schalke.
 

 
Seite zurück   Seite vor

zurück zur TSC... die "DSC 95er"-Seite

Autohaus Pflanz